Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Werkstatttage in der Handwerkskammer

Die Berufsorientierung beginnt für die Klasse 7 mit einer dreitägigen Potentialanalyse. Hier werden Stärken und Interessen mit Möglichkeiten einer künftigen Berufswahl in Verbindung gebracht. Ein Schuljahr später absolvieren alle SchülerInnen in der 8. Klasse zehn Werkstatttage. Unser Kooperationspartner ist in beiden Fällen die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Rostock.
So konnten sich unsere Achtklässler in verschiedenen handwerklichen Berufen ausprobieren und individuelle Erfahrungen sammeln. Elektroniker, Tischler, Maler, Bäcker, Friseur, die Bereiche Kraftfahrzeugtechnik sowie Heizung und Sanitär standen auf dem Programm. Wöchentlich fand ein Wechsel statt. In jeder Werkstatt galten spezielle Arbeitsschutzregeln.
Es galt u.a. Bleche zuzuschneiden, Laserpointer herzustellen und Buchstützen anzufertigen. Die Gestaltung neuer Frisuren erforderte Kreativität. In der Backstube wurde bei der Herstellung von Brötchen, Blätterteig und Pizza berufstypische Arbeitsbekleidung getragen. Fortgesetzt wird die Berufsorientierung durch ein weiteres Praktikum in der 9. Klasse. Hier suchen sich die SchülerInnen ihren Betrieb selber aus, um ihrem Berufswunsch ein weiteres Stück näherzukommen.

Porteck