Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung

Dummerstorfer Schüler und Lehrer waren in London

Dummerstorfer Schüler und Lehrer waren in London

Für uns Englischlehrerinnen erfüllte sich am 7. September 2014 ein langgehegter Wunsch: Wir starteten zu unserer Sprachreise nach London!
Mit an Bord unseres Reisebusses waren neben den zwei stets gut gelaunten Busfahrern und einem Vater als Betreuer 41 sehr aufgeregte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 8 bis 10 der Regionalen Schule Dummerstorf. Das besondere Highlight unseres Abenteuers London war die Unterbringung unserer Schüler bei englischen Gastfamilien im Londoner Stadtbezirk Harrow.
Unsere Reise ging über Holland und Frankreich per Fähre nach Dover. Auf dem britischen Festland hatten wir zunächst die Gelegenheit, im wunderschönen englischen Städtchen Canterbury die Kathedrale anzuschauen oder bei ersten kleinen Einkäufen unsere Englischkenntnisse anzuwenden.

Beim nächsten Zwischenstopp in Greenwich sahen wir nicht nur den Nullmeridian, sondern konnten bei traumhaftem Sommerwetter auf die ersten Wahrzeichen Londons blicken. Am Nachmittag wartete ein weiteres Highlight auf uns. Unsere Schüler durften einen Blick hinter die dicken Mauern der altehrwürdigen Harrow School werfen, einer Privatschule ausschließlich für Jungen. Winston Churchill oder James Blunt waren unter anderem berühmte Schüler. Auch nach 400 Jahren schicken englische Eltern ihre Kinder noch gern auf diese Internatsschule und müssen dabei allerdings jährlich 30000 Pfund Schuldgeld bezahlen! Dafür erhalten die Jungen eine exzellente Ausbildung. Die Sportanlagen inklusive Schwimmhalle und Fußballplatz begeisterten auch unsere Schüler. Am Abend wurden unsere Dummerstorfer Schüler dann endlich von den verschiedenen Gastfamilien empfangen. Für drei Tage boten diese uns ein neues Zuhause. Die meisten Schüler verstanden sich auf Anhieb mit der neuen Familie und fanden heraus, dass sie im Englischunterricht doch schon eine Menge gelernt hatten. Etliche Schüler schwärmten regelrecht vom guten Essen, das ihre Gasteltern ihnen auftischten.
In den folgenden Tagen erwartete uns alle ein sehr abwechslungsreiches Programm, bei dem der Besuch der wichtigsten Attraktionen der britischen Metropole vorgesehen war. Wir fotografierten uns mit den Wachsfiguren von Michael Jackson oder Angela Merkel bei Madame Tussaud’s, gruselten uns im Londoner Dungeon oder spazierten zum Buckingham Palace. Außerdem besuchten wir das älteste Gebäude der Stadt, den Tower of London, oder genossen in schwindelerregender Höhe den Ausblick über die 9-Millionen-Stadt vom Riesenrad London Eye. Die Oxford Street erwies sich für unsere Mädchen als wahres Shopping-Paradies während einige Jungs hinter die Kulissen des Wembley Stadions schauten oder das Naturhistorische Museum erkundeten.
Unsere Fahrt nach London wird ein unvergessliches Erlebnis bleiben und der Aufenthalt bei verschiedenen Gastfamilien machte die Reise erst recht perfekt!
In zwei Jahren wollen wir anderen Schülern erneut die Gelegenheit geben, nach London zu fahren.

C. Krüper und I. Karras